Fayence-Technik

Die Fayence-Keramik stammt ursprünglich aus Faenza in Oberitalien und wurde sehr rasch in ganz Europa beliebt. Dabei wird der rote Tonscherben nach dem ersten Brand mit einer weissen Zinnglasur bedeckt. Die so glasierten Keramiken werden anschliessend bemalt und ein zweites Mal gebrannt.

Das Keramikmuseum Matzendorf bietet Ihnen im Rahmen seiner Angebote Einblick in die Technik und die Möglichkeit ein eigenes Fayence-Geschirr zu gestalten. Sie bemalen unter Anleitung des Keramikers Beat Naef-Daenzer eine weiss glasierte Fayencekeramik, die Sie bei uns kaufen können. Diese wird nach Fertigstellung gebrannt und Ihnen anschliessend zugestellt. Der Workshop findet in Matzendorf statt.

Für den Workshop benötigen Sie einen halben Tag. Im untenstehenden Preis enthalten sind die Kursleitung, die Geräte und Glasuren, die für das Bemalen nötig sind, sowie das abschliessende Brennen und der Versand der fertigen Geschirre. Vorkenntnisse sind nicht nötig. Die Kursteilnehmer erhalten detaillierte Unterlagen, die auch Ideen für Dekorationen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad anbieten. Wer möchte, kann sich so bereits vor dem Arbeitshalbtag mit der Gestaltung befassen.

Preisliste:

Workshop halbtags: 09.00 bis 12.00 Uhr
oder 14.00 bis 17.00 Uhr, max. 10 Personen
Workshop-Pauschale für 3 – 5 PersonenFr. 300.00
Workshop-Pauschale für 6 – 10 PersonenFr. 350.00
 
Vorbereitete und gebrannte Objekte:
Teller, 26 cm Durchmesser, ohne Rand, eierschalenfarbigFr. 24.00
Teller, 24 cm Durchmesser, mit Rand, weissFr. 24.00
Teller, 19 cm Durchmesser, mit Rand, weissFr. 20.00
Schale, 18 cm Durchmesser, weissFr. 18.00
Müeslischale, 14 cm Durchmesser, weissFr. 15.00

 

Top